Projekte

Forschungsprojekte:

  •  „Der informatisierte Wohlfahrtsstaat. Datenschutz zwischen Selbstverantwortung und staatlicher Regulation“ (Arbeitstitel der Habilitation)
  • „Smart Environment, Smart Information. Information und Auskunft über personenbezogene Datenverarbeitung im Internet der Dinge?“ (SEnSI) an der Universität Kassel (2017)
  • „Beteiligungsrechte und digitale Ungleichheit“ (Online-Befragung) gefördert von der Zentralen Forschungsstelle der Universität Kassel (2011)
  • Forschungsprojekt „Mobiles Lernen“ der Universität Kassel (2010-2012)
  • „Potentiale einer alternsgerechten Betriebs- und Tarifpolitik zur Förderung der Innovations- und Beschäftigungsfähigkeit Älterer“ gefördert von der „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ (INQA) (10/2008 bis 12/2010)
  • Dissertation zum Thema „Organisationen zwischen Markt, Staat und Zivilgesellschaft. Eine Studie zur Arbeitsmarktförderung von Langzeitarbeitslosen im Deutschen Caritasverband“ (2008)
  • Literatursynopse zum Thema „Multilevel Governance and Civil Society Organizations in Europe“, Honorartätigkeit für den Arbeitsbereich Nonprofit-Management der Wirtschaftsuniversität Wien (2007)
  • „Das Design lokaler Politiken zur Arbeitsmarktintegration – Elemente und Indikatoren der Leistungsbewertung“ (EMDELA) gefördert durch die Europäische Kommission (2005 -2007)
  • Begleitforschung „Netzwerkanalyse und dialogische Begleitung“ im Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ in Hessen (2001 – 2004)
  •  “The Socio-Economic Performance of Social -Enterprises in the Field of Integration by Work (PERSE)” gefördert durch die Europäische Kommission (2001 – 2004)
  • Strukturen und Funktionen von sozialen Beschäftigungsunternehmen: Eine schriftliche Befragung gefördert durch die Hans-Böckler-Stiftung (2003)
  • Sonderforschungsbereich 403 „Vernetzung als Wettbewerbsfaktor am Beispiel der Region Rhein-Main“, Teilprojekt C 3 „Globalisierung und regionaler Arbeitsmarkt: Auswirkungen neuer Informations- und Kommunikationsnetze auf Struktur und Funktionsweise regionaler Arbeitsmärkte“ unter Leitung von Prof. Dr. Alfons Schmid (Projektlaufzeit 1997 – 2001)
  • „Der Beitrag der Caritas zu Beschäftigungsförderung und Arbeitsmarktpolitik“ gefördert vom Dachverband des Deutschen Caritasverbandes (1998 – 1999)
  • Werkvertrag zu einer Synopse von Studien zur Diffusion von Telearbeit (1998)
  • „Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik für Langzeitarbeitslose. Analyse effi­zienter regionaler arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit“ gefördert von der Hans-Böckler-Stiftung (1997 – 1998)
  • Diplomarbeit: „Einsatzmöglichkeiten des Europäischen Sozialfonds. Eine Wirkungsanalyse am Beispiel Eisenhüttenstadts“ (1996)

Beratungen und Expertisen:

  • Experte beim GOOGLE co:llaboratory „Menschenrechte und Internet“, Teilprojekt „Akteurs Mapping. Eine Analyse zivilgesellschaftlicher Organisationen und ihrer Interaktionen in der Internetpolitik“ (2012)
  • Auswertung einer Internet-Befragung von Studierenden zur Zufriedenheit in den Bachelor-Studiengängen der Geschichte, Soziologie und Politikwissenschaft im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel (2009)
  • Gutachten „Modernisierung der öffentlichen Verwaltung in der Stadt Wien. Ursprünge und Elemente des Neuen Steuerungsmodells.“ (2007 – 2008)
  • Gutachten „Lokale Agenda 21: Indikator: Zahl der eingetragenen Vereine und Selbsthilfegruppen“ für den Nachhaltigkeitsbericht der Stadt Gießen (2006)
  • “Short-Survey on services for unemployed people delivered by third sector organizations in Germany” im Auftrag der Association of Chief Executives of Voluntary Organisations (AVECO) in Großbritannien (2005)
  • Expertise: „Identification Sheets of Social Integration Enterprises in Germany (ELEXIES)“ im Auftrag von CECOP Brüssel (2002)
  • Gutachten für das „Netzwerk Kommunen der Zukunft / Knoten kommunale Beschäftigungsförderung“ zum „Fallmanagement im Rahmen der gegenwärtigen Hilfen zur Arbeit und sozialen Integration“ (2002)
  • Fachberatung und Gutachten für die ad-hoc-Arbeitsgruppe „Menschen ohne Arbeit“ des Deutschen Caritasverbandes (2001 – 2002)
  • Weiterbildungsdatenbanken. Eine Analyse bestehender Angebote im Internet (1999)
  • Werkvertrag im Projekt „Irregularities of Promoters Funded by the ESF: The Situation of Germany“ gefördert von der Europäischen Kommission an der Universität Konstanz (1996)

Schreibe einen Kommentar