Verbraucherbefragung

In einer Befragung von VerbraucherInnen im Juli 2011 wurde nach der persönlichen Bedeutung des Datenschutzes gefragt. Eine große Mehrheit der VerbraucherInnen findet den Datenschutz wichtig bis sehr wichtig (94,4%). Eine hohe Bedeutung wird dem Datenschutz bei speziellen Online-Anwendungen zugemessen. Allerdings ist für die Befragten der Datenschutz bei sozialen Netzwerken und bei der Online-Nutzung weniger wichtig als beim Einkaufen im Internet. Nutzerinnen und Nutzern messen demnach vor allem bei konkreten Internet-Anwendungen dem Datenschutz eine hohe Bedeutung zu. Bei Anwendungen, die mit in der analogen Welt erlernten, ökonomischen Risiken (Online-Einkäufe) verbunden sind, gehen sie mit ihren Daten sensibler um als bei anderen Formen der Internetnutzung. Die Relevanz des Datenschutzes insbesondere bei sozialen Plattformen, wie Facebook oder StudiVZ, wird noch nicht bei allen NutzerInnen als sehr wichtig angesehen.

An der Online-Befragung nahmen 1.137 Personen teil.