Google und Verizon bauen am Mittelalter-Internet

Weltweit werden Grenzen abgeschafft, im Internet jedoch sollen sie wieder errichtet werden, aus demselben Grund, wirtschaftlicher Nutzen.
Google und Verizon scheinen u.a. Zollschranken einführen zu wollen, um Profit steigernder arbieten zu können. Außerdem würden sie sich gerne in die Lage versetzt sehen dem User vorschreiben zu können wann er sich mobil bzw. stadtionär mit dem Internet verbinden kann. Der Vergleich mit einem Diktator scheint unter den Bedingungen nicht mehr weit her geholt.
Http://www.zeit.de/digital/internet/2010-08/google-verizon-mittelalter?page=2